Winterfeier – Rückblick und Besinnlichkeit

Die SG Tairnbach blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Jedes Jahr am Vorabend des zweiten Advents wird es besinnlich, aber auch fröhlich bei der SG Tairnbach: Die Winterfeier gibt Zeit für einen Rückblick auf das vergangene Jahr und Gelegenheit für ein paar Stunden gemütliches und fröhliches Beisammensein. 

So konnte Vorstandsmitglied Reinhold Sauer die erschienenen Mitglieder und Gäste ganz herzlich begrüßen und durch ein abwechslungsreiches Programm führen. Eingerahmt von besinnlichen Stücken des evangelischen Posaunenchors Tairnbach ging Reinhold auf die Highlights des vergangenen Jahres ein. Er hob die Bedeutung des Friedens hervor, der nicht selbstverständlich ist, und dessen Brüchigkeit uns von den in unserer Heimat gestrandeten Flüchtlingen täglich vor Augen geführt wird: “Wir wollen hoffen, dass die Integration gelingt und uns weiterhin friedliche Zeiten gegönnt sind.”

Im Rückblick konnte Reinhold die Highlights des vergangenen Jahres nochmals den Gästen vor Augen führen. Beginnend mit der letztjährigen Winterfeier und dem Turnen im Advent, über die Prunksitzungen und das Sommerfest bis zur Kerwe waren eine Reihe Großereignisse zu verzeichnen. Nicht unerwähnt bleiben sollten die vielen Helfer, die nicht nur diese Veranstaltungen getragen hatten, sondern auch bei Arbeitseinsätzen die Sportanlagen in Schuss gehalten haben. Dass hier manchmal auch Profis ran müssen, belegen zwei Punkte: Zum einen wurde der Hallenboden saniert, wobei die Schweißnähte erneuert wurden (eine kleine Investition, die aber wichtig für die Nachhaltigkeit ist und nur von einem Fachbetrieb erledigt werden kann). Zum anderen und für alle sichtbar ist der Hartplatz nun begrünt! Eine größere Investition, die dank der guten Vorbereitung bei der Sportplatzsanierung im Jahr 2000 und den regulären Fördermitteln der Gemeinde in Grenzen gehalten werden konnte. Aber auch hier war es angeraten, die Profis ranzulassen: Die Firma GaLaBau Becker aus Zuzenhausen hat gute Arbeit geleistet. Reinhold drückte seine Hoffnung aus, dass mit diesen verbesserten Randbedingungen die Trainingsbeteiligung, vor allem im Winter, sich verbessert und damit vielleicht sogar der Tabellenplatz unserer ersten Fußballmannschaft.

In guter Tradition ehrt der Verein jedes Jahr verdiente Mitglieder. In diesem Jahr galten die Ehrungen folgenden Personen:

  • Rüdiger Aschekowski, Rüdiger Egenlauf und Marco Wittmer wurden mit der Vereinsehrennadel in Bronze ausgezeichnet
  • Heike Fuchs und Katja Wittemann erhielten die Ehrennadel in Silber
  • Diana Brinkmann, Andreas Weisbrod und Markus Wolf wurden mit der Vereinsehrennadel in Gold geehrt
  • Schließlich wurden Rita Bredfeldt, Bernd Fuchs und Karlheinz Uhrich zu Ehrenmitgliedern der SG Tairnbach ernannt.

Neben dem Posaunenchor durften die Anwesenden weitere Highlights genießen: die Fördergruppe stellte unter der Leitung von Paul Michalek ihr Können unter Beweis. Die Gruppe Tanzgewitter unter der Leitung von Marion Egenlauf führte einen beeindruckenden Schwarzlichttanz auf. Und die Musikgruppe Antoni hatte die Gelegenheit, mit einem Liedvortrag das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Schließlich gab Markus Wolf in einem Bildvortrag den Highlights des Jahres aus den Abteilungen ein Gesicht, bevor nach der Losverkaufs-Pause das Theaterstück “Weihnachtsbraten – Pustekuchen” von der Laienspielgruppe der SG Tairnbach für gehörig Amüsanz sorgte. Kristin Sander, Marion Egenlauf, Renate Wittemann, Matthias Benz, Christian Kubin und Marco Hartlieb hatten in vielen Stunden das Theaterstück einstudiert. Das Publikum quittierte die gelungene Vorstellung mit viel Applaus.

An dieser Stelle sagt die SG gerne Danke an alle, die zum Gelingen dieser Winterfeier beigetragen haben: An die Organisatoren der Winterfeier, an alle Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten, an alle Akteure auf der Bühne, die Schauspieler, Turnerinnen und Tänzerinnen, an die Spender der Preise für die Tombola und die Sammler der Fußball-Abteilung. Nicht zuletzt und besonders herzlich Danke an die Gärtnerei Bender, die die Winterfeier durch ihre großzügige Blumenspende zum floralen Erlebnis gemacht, und an den Posaunenchor, der die Veranstaltung festlich umrahmt hat.

20161203_204310-small

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.