Die Narren sind los!

Volle Halle – die Prunksitzungen haben Zukunft  … zumindest bei der SG Tairnbach.

Am Freitag und Samstag war es wieder soweit: Zweimal ausverkaufte Halle zu den SG-Prunksitzungen. Das Publikum hat ein gutes Gespür dafür, wo ehrliche Kost auf hohem Niveau geboten wird – in Tairnbach! Dort starteten die Entertainer Christian Kubin und Matthias Benz gegen 19:33 Uhr den närrischen Abend. Natürlich mussten zunächst die anwesenden Prominenten (Bürgermeister, Landtagsabgeordneter, Ortsvorsteher, Gemeinderäte, die Üblichen halt) für ein paar Späße herhalten, bevor die Tanzgarde in ihren wunderschönen Kostümen die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich und es in seinen Bann zog. Trainiert von Yvonne Ewert, legten die Mädels wieder einen grandiosen Gardetanz aufs Parkett der Bühne. Eine tolle Vorstellung, die durch großen Beifall, eine erste Rakete und ein Dambach Hajo! belohnt wurde.

Zwei Profis im Fastnachtsgeschäft sind Stefan Breitner und Sascha Wittmeier. Sie stellen sich als Bürgermeisterkandidaten vor und brachten der Halle näher, warum sie die besseren Kandidaten sind. Bürgermeister Spanberger darf sich warm anziehen! – das Publikum hat sich warmgeklatscht und -gelacht. Geschickt wurden die Büttenreden durch sehenswerte Tanzeinlagen abgelöst: Die von Anke Volpp und Simone Kratochwill einstudierte Choreographie zu einem Medley von Ärzte-Liedern wurde vom Publikum begeistert aufgenommen. Raketen und Ovationen waren der Lohn für den Vortrag und die vielen harten Trainingsstunden.

Als weiteren Kommunikations-Beitrag kamen zwei Damen auf die Bühne: Monika und Henriette Merklinger-Bäum konnten als Fußboden-Kosmetikerinnen einige Geschichten erzählen. Ein Höhepunkt der Veranstaltung schloss sich sofort danach an: Die Magic Biker, bekannt durch ihren tollen Gesang und ihre tiefgründigen Texte, traten dieses Mal als Trio auf: Hans, Matthias und Uwe mussten ohne ihren Gitarristen Harald Schaa auskommen. Letzterer genießt die Sonne auf See. Auch wenn etwas fehlte, die Magic Biker haben wieder die Halle gerockt!

Damit ging es in die Pause, in der die Zuschauer sich von vielen Raketen, Dambach Hajo! und Schunkelrunden, die der treffliche DJ Marco musikalisch einforderte. Gleich danach leiteten die aktiven Fußballer mit einem dialektischen Tanz – die einen in Tüllröckchen als Ballerina, die anderen als Malle-Feier-Helden – die zweite Hälfte ein. Und die Stimmung war sofort siedend. Die Augen und Münder standen wiederum offen, als Angelina Michalek als Funkenmariechen über die Bühne wirbelte. Auch hier war die Begeisterung groß, fast überschwänglich. Selbstverständlich wurde der Vortrag mit Raketen und nochmal Raketen gewürdigt.

Tagesaktuell ging es mit den von Christian Kubin vorgetragenen Tagesthemen weiter. Von der Feuerwehr bis zum Bürgermeister wurde jede Begebenheit lustig vorgestellt. Und Monika und Henriette kamen nochmal auf die Bühne. Dieses Mal berichteten sie von allerlei Missverständnissen: Lustige Begebenheiten, die das Publikum mit Applaus bedachte. Dazwischen staunte es nicht schlecht, als der Vorhang aufging und auf der Bühne seriös aussehende Frauen (und ein Mann zur Deko) ein Kaffeekränzchen abzuhalten schienen. Das sollte nicht lange so bleiben: Hit the Road Jack erklang und die Bühne kam in Bewegung. Und wie! Marion Egenlauf und Kimberly Becker hatten wieder einen grandiosen Tanz eingeübt. Begeisterung, Raketen, Hajo! Und diese Begeisterung hielt sich bis zum Schluss, als die Männer in Strandkleidung Baywatch-mäßig auf die Bühne kamen und das Männerballett den Saal in Aufruhr versetzte. Ein letzter Höhepunkt dieser Prunksitzungen war zu sehen, mit einer Grazie vorgetragen, die nur Fußballer nach Ende ihrer aktiven Karriere an den Tag zaubern können. Nach dem Finale mit allen Akteuren auf der Bühne, Raketen, Dambach Hajo! und einer Polonaise ging die Prunksitzung zu Ende. Gefeiert wurde trotzdem bis in die Morgenstunden.

Die Prunksitzungen waren wieder perfekt organisiert. Marion Egenlauf und Christine Uhl hatten ihre Hände im Spiel. Und viele helfenden Hände waren nötig, und die Veranstaltungen zum Erfolg zu machen. Natürlich auch eine tolle Moderation durch Matthias und Christian. Danke an alle, die zum Erfolg beigetragen haben. Nicht zuletzt ein großer Dank an das Publikum. Die SG hofft, dass es Euch gefallen hat. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Hier geht es zu den Bildern

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.