VFR Walldorf – SG Tairnbach 3 : 0

Ärgerliche Niederlage beim Tabellenführer……..
Unsere keineswegs enttäuschende Mannschaft hatte im Spitzenspiel drei unüberwindbare hohe Hürden zu meistern. Wie erwartet taten sich die Spieler auf dem ungewohnten alten und harten Kunstrasen zunächst sehr schwer. In der untersten aller Klassen können die Unparteiischen logischerweise nicht die Besten sein, aber über die Leistung des Herrn in Schwarz hängt man am besten den Mantel des Schweigens. Eventuell sollte dieser sich ein anderes Hobby suchen. Drittens war der VFR ein schier übermächtiger Gegner, da dieser mit weit mehr als der Hälfte seiner Akteure aus dem Kader der 1. Mannschaft bestückt war. Wir spielten zwar bereits um 12.45 Uhr, aber deren erste Elf spielte bereits am Mittwoch. Überrascht von der Aufstellung des Gegners zeigten unsere Jungs gegen die früh attackierenden Gastgeber zu Beginn auch eindeutig zu viel Respekt. So fiel aus einer deutlichen Abseitsposition heraus bald der Führungstreffer für den VFR. Mit zunehmender Spieldauer gestaltete die SG das Spiel ausgeglichener und Carsten konnte einen Freilauf leider nicht verwerten. Zu Beginn der 2. Hälfte dominierte zunächst unsere Mannschaft das Spiel und Alex vergab ebenfalls eine Großchance zum Ausgleich. So resultierte aus einem zweifelhaften Freistoß (mit Gelber Karte für Carsten-unglaublich) aus dem Getümmel heraus das 2:0. Danach waren unsere Jungs ziemlich geschockt und ließen die Flügel hängen. So war das 3:0 aus 40 Metern über Lukas hinweg fast die logische Folge. Danach passierte nicht mehr viel und das Spiel war gelaufen.

Der VFR Walldorf tritt offenbar in die Fußstapfen unseres östlichen Nachbarn aus der letzten Spielzeit. Hierzu sei lediglich gesagt, was die Statuten hergeben ist zwar regelkonform, aber sportliche Fairness sieht anders aus…………..

Jetzt gilt es für unsere Spieler die Niederlage schnellst möglichst zu verdauen, denn bereits am Samstag geht’s gegen die FG Rohrbach/HD, die ebenfalls ambitioniert in die Saison gestartet ist. Nicht nur um vorne dabei zu bleiben ist eigentlich ein Sieg von Nöten. Auch für die anschließende Tairnbacher Kerwe wäre ein Erfolg höchst erfreulich. Daher brauchen die Jungs die Unterstützung unserer Zuschauer umso nötiger!!!!!!!!

Der Anpfiff am Samstag erfolgt auf Wunsch der Gäste um 16 Uhr auf dem Tairnbacher Sportplatz !

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.