SG Tairnbach – FC Germania Meckesheim/Mönchzell 4:2

Spektakuläres Spiel um Platz 3!

Nach dem unglücklichen Hinspiel mit dem Endergebnis von 4:4 nach 4:0-Führung in Mönchzell waren unsere Jungs bei sommerlichen Temperaturen und vor einigen Zuschauern hochmotiviert, sich für das Hinspiel zu revanchieren und darüber hinaus das vorentscheidende Spiel um den 3. Platz zu gewinnen, was verdientermaßen gelang.

Allerdings verlief der Start in die Partie aus Sicht der SG allerdings alles andere als optimal, da Jonas bereits nach 10 Minuten nach einem Schlag des Gegenspielers in den Bauch verletzt raus musste. Kurz darauf gelang unserer Mannschaft trotzdem die Führung, indem Axel nach herrlichem Zusammenspiel mit Maxi zur 1:0-Führung einschob.  Daraufhin wurde unsere Mannschaft etwas zu passiv und wurde prompt bestraft. Nach einem langen Ball in den Strafraum ging ein Gästespieler zu Boden und der Schiri entschied auf Strafstoß. Den etwas zweifelhaften Elfmeter verwandelten die Gäste zum Ausgleich. Daraufhin schaltete die SG wieder einen Gang hoch und drückte auf den erneuten Führungstreffer. Dieser gelang nach einer halben Stunde durch Maxi, der nach Ball in die Tiefe am Torwart vorbeiging und ins leere Tor einschob. 5 Minuten vor der Pause erhielt der offensiv gefährliche FC erneut einen Strafstoß und der Gästestürmer verwandelte wieder souverän zum Ausgleich. Unmittelbar danach besorgte Robin per Kopf nach einer Standardsituation den 3:2 Pausenstand.

Der zweite Abschnitt verlief nach dem Torspektakel im ersten Durchgang etwas ruhiger und unsere SG versuchte, die Partie zu kontrollieren, was meist erfolgreich gelang. Defensiv ließ unsere Mannschaft – bis auf einige Standards – kaum noch etwas zu und nach vorne setzte sie gegen die unsichere Defensive der Gäste weiter Nadelstiche. 20 Minuten vor dem Ende schwächten sich die Gäste mit einer Rote Karte durch das Verhindern einer klaren Torchance nach Foul an Robin selbst. Danach wollte unser Team das Spiel entscheiden und spielte auf das vierte Tor. Dieses gelang kurz vor dem Ende Axel, nachdem er vorher noch eine 100%ige Torchance liegen ließ, mit seinem 24. Saisontreffer! Dieses bedeutete den gerechten 4:2 Endstand. Stellenweise gab es für unsere starken Jungs Szenenapplaus für ihre engagierte Vorstellung.

Unter dem Strich war der Heimsieg der SG in der teilweise hitzigen Partie mit 6 x Gelben Karten und 1 Roten Karte hochverdient. Die robusten und kämpferisch starken und nie aufgebenden Gäste konnten teilweise offensiv überzeugen, offenbarten defensiv allerdings Schwächen, die unsere Mannschaft ausnutzen konnte.

Damit ist mit 9 Punkten Vorsprung auf Platz 4 bei noch vier ausstehenden Spielen der dritte Platz so gut wie sicher, was für unseren Verein und kleine Ortschaft eine herausragende Leistung darstellt!

Nach vorne ist mit 9 Punkten Rückstand auf den HSC auch nur noch auf dem Papier der 2. Platz, der zum Aufstieg berechtigen würde, möglich. Der HSC hat sich mit einer unfassbar starken Rückrunde, in der die Heidelberger bis dato fast alle Spiele gewannen, mit seiner Konstanz den Aufstieg allerdings auch redlich verdient.

Dem FC Frauenweiler möchten wir zum souveränen und sicherlich verdienten Aufstieg in die A-Klasse gratulieren!

Vorschau

Am kommenden Sonntag, dem 15. Mai, muss unsere SG auswärts beim ASV/DJK Eppelheim 2 ran. Das Hinspiel gewann unsere Mannschaft knapp mit 3:2. Von daher wird es sicherlich keine einfache Aufgabe werden, auch wenn unsere SG weiterhin ohne jeglichen Druck frei aufspielen kann.

Wenn unser Team an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen kann, ist auch dort ein Punktgewinn möglich.

Der Anpfiff in Eppelheim erfolgt – Stand jetzt – bereits um 12.15 Uhr! Wir hoffen, dass wir die Anstoßzeit noch auf die normale Zeit um 15 Uhr verschieben können, da die erste Mannschaft von Eppelheim auch bereits am Samstag spielt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.