SG Tairnbach – FC St.Ilgen II 1 : 1

Dramatik pur. Das Flutlichtspiel am Mittwoch-Abend bei widrigem Wetter hielt alles, was man sich davon versprochen hatte. Kampf-, Einsatz- und Laufbereitschaft  stimmten in unserer von Trainer Ralf Mayer prima eingestellten Elf.
Unsere sichere Abwehr um Josef ließ in der gesamten Begegnung gegen den Tabellenführer fast nichts zu. Zwar war das kampfbetonte Spiel während der 1. Halbzeit relativ ausgeglichen, dennoch war die SG einem Tor ständig etwas näher als die Gäste. Mit Beginn der 2. Hälfte wurde unsere Mannschaft immer überlegener und erspielte sich im weiteren Verlauf allerbeste Torchancen. Das einzige Manko war die Verwertung dieser zahreichen Tormöglichkeiten. Die lediglich mit langen Bällen operierenden Gäste wussten sich des öfteren nur mit mehr oder weniger üblem Foulspiel zu helfen. In der dramatischen Schlussoffensive unserer Jungs lagen hüben und drüben die Nerven etwas blank und der Schiri hatte alle Hände voll zu tun. In der Schlussminute wurde dann auch noch das Fussballersprichwort “wenn du die Tore nicht machst….”  wahr. Bei einem der wenigen Gästeangriffe kam es zu einem Eckball, für diesen müsste eigentlich unser Kapitän Josef den Fairnesspreis bekommen, da der Schiri zunächst auf Abstoß erkannte, Josef aber zu Protokoll gab, den Ball noch berührt zu haben. Mit dem anschließenden Eckstoß – Kopfball – Tor stellten die Gäste den Spielverlauf auf den Kopf, ohne zuvor eine echte Torchance gehabt zu haben. In der 5-Minütigen Nachspielzeit ließen unsere Spieler den Kopf nicht hängen und versuchten nochmal alles. Nach einem Eckball in der 94. Minute wurde der mitstürmende Amos im Strafraum gefoult, aber der Pfiff blieb aus. In der 95. Minute gab es nochmals Freistoß und der Fußballgott hatte schließlich ein Einsehen.
Carsten nagelte diesen über die Mauer ins Gehäuse der Gäste und sorgte letztlich für das mehr als verdiente Remis. Die Gäste enttäuschten in dieser Spitzenbegegnung doch arg und nahmen glücklich einen Punkt mit nach Hause.
Am kommenden Donnerstag-Allerheiligen- geht es zum Turnerbund Rohrbach auf den gefürchteten Boxberg. Die Heidelberger haben dieses Jahr mit den vorderen Plätzen nichts zu tun, aber da oben taten wir uns schon immer schwer. Auch spielt an diesem Tag deren 1. Mannschaft nicht, also muss man erstmal abwarten, was da auf uns zukommt. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr
Am kommenden Sonntag, den 04.11.2018 fahren wir zum nächsten schweren Auswärtsspiel nach Heidelberg zur FT Kirchheim II. Die als Mitfavorit gestarteten Gastgeber fahren ganz unterschiedliche Ergebnisse ein und liegen aktuell etwas hinter ihren Erwartungen. In beiden Begegnungen wird unser Team alles aufbieten müssen, um zu bestehen. Der Anpfiff in Kirchheim auf dem Kunstrasen ist bereits um 11.45 Uhr

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.