SG Tairnbach – FC St.Ilgen II 1:1

Das Spitzenspiel der Kreisliga -C- hielt alles, was sich die zahlreichen Zuschauer davon versprachen.

Auf unserem kleinen Platz entwickelte sich von Beginn an ein schnelles Spiel mit vielen harten Zweikämpfen, wobei um jeden Meter Boden gekämpft wurde. Natürlich waren die “Bärenstarken Gäste” anfänglich überlegen und hatten deutlich mehr Ballbesitz. Unseren Jungs merkte man die Nervosität an und einige Unsicherheiten konnten gerade noch so ausgebügelt werden. So war es auch nicht verwunderlich, dass der Aufstiegsaspirant nach mehreren Fehlern in unserer Defensive Mitte der 1. Hälfte in Führung gehen konnte. Zwar konnten wir bereits zuvor schon einige Nadelstiche setzen, aber dieser Weckruf schien unsere Jungs noch mehr zu motivieren. So konnte Gio eine weite Flanke per Kopf zum Ausgleich verwerten, welcher dann zur Pause nicht mal unverdient war. Die Gäste ließen allerdings auch im 2. Abschnitt nicht nach und konnten das Match weiterhin überlegen gestalten, ohne allerdings zu ganz großen Möglichkeiten zu kommen, denn unsere Jungs hielten ordentlich dagegen und ließen nur wenig zu. Die Partie wogte hin und her, so hatte auch unsere SG einige super Torchancen, die beste vergab leider Maxi nach einem starken Angriff über die rechte Seite von Carsten. Erst gegen Ende der Begegnung riskierte St.Ilgen mehr und drückte nochmals aufs Tempo, aber außer einem Pfostentreffer und einigen gefährlichen Eckbällen kam nichts mehr dabei raus. So waren am Ende beide Seiten mit dem erkämpften Remis nicht unzufrieden.

Am kommenden Mittwoch, den 11.09.2019 muss unsere Mannschaft zum nächsten Aufstiegsanwärter nach Kirchheim. Die Freien Turner spielen genau wie St.Ilgen mit ihrer 1. Mannschaft in der Landesliga und wollen ebenso unbedingt die Abstände der beiden Teams verringern. Auch dort besteht ein großes Reservoir an Spielern zur Verfügung, welches immer noch von “oben” aufgefüllt werden kann. Die Aufgabe wird für unsere Jungs auf dem Heidelberger Kunstrasen sicher nicht leichter, so dass erneut eine starke Leistung von Nöten sein wird, um irgend was zählbares mit nach Hause nehmen zu können. Unseren Trainern Ralf und Mario werden aber sicherlich eine starke und gut eingestellte Elf aufs Feld schicken.

Der Anpfiff erfolgt um 19 Uhr.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.