TSG Rohrbach/HD – SG Tairnbach 2:3

Glücklicher Sieg beim Tabellenvorletzten! 

Für unsere Fußballer war das Spiel im Heidelberger Stadtteil ein hartes Stück Arbeit. Die gegenüber dem Vorrundenspiel stark veränderte und verbesserte TSG machte es unseren Jungs von Beginn an nicht leicht und war keineswegs gewillt die Punkte uns freiwillig zu überlassen. Nach einem überlegenen Beginn unseres Teams wurde die TSG stärker und ging nach einer halben Stunde durch einen aus kurzer Distanz angeschossenen Handelfmeter verdient in Führung. Nach einer Kabinenansprache und mit einigen Umstellungen und Auswechslungen unseres Trainers Ralf Mayer ging man die Sache in Hälfte zwei schon etwas motivierter an und erzwang eine deutliche Feldüberlegenheit. Einen Freistoß von Steffen Siegele konnte Steffen Sauer per Kopf zum Ausgleich verwerten. Nach einem Foul an Giovanni verwandelte Carsten den fälligen Elfer sicher zur Führung. Trotzdem kam keine Ruhe in unsere Aktionen und die Einheimischen blieben nicht ungefährlich. So musste die SG nach einer kuriosen Situation 10 Minuten vor Schluss den Ausgleich hinnehmen. Unseren Jungs darf man aber zugutehalten, dass sie nicht resignierten und nochmal Einiges probierten. So brachte erneut Steffen Siegele bei seinem ersten Einsatz in diesem Jahr ein Freistoß gefährlich vors Tor, wo sich Josef per Kopf gegen die langen Kerls der TSG durchsetzte und den Siegtreffer markierte. Natürlich war es auf dem sehr unebenen Rasenplatz gegen einen hoch motivierten Gegner für unsere Jungs nicht einfach, trotzdem bedarf es in den kommenden Begegnungen eine deutliche Leistungssteigerung !

Am kommenden Wochenende sind wir spielfrei, da Meckesheim/Mönchzel abgemeldet hat.
Dafür spielen wir am darauf folgenden Mittwoch, 12. April beim TB Rohrbach auf dem Boxberg.
Der aktuelle Tabellendritte ist nicht von ungefähr die Heimstärkste Elf. Auf dem kleinen Kunstrasen hingen die Trauben schon immer hoch und bereits das Vorspiel in Tairnbach konnte der Turnerbund gewinnen. Auch wenn es für unsere Jungs um nicht mehr allzu viel geht, gilt es gerade dort sich nicht einschüchtern zu lassen und mit fairen Mitteln dagegen zu halten. Vielleicht hat man ja auch mal das Glück einen Schiri zu bekommen, der standhaft bleibt!  
Der Anpfiff ein Rohrbach erfolgt um 18.15 Uhr!

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.