FG Rohrbach – SG Tairnbach 4:1

Um den Lohn gebracht. Das letztlich deutliche Ergebnis spiegelt nicht die Leistungen auf dem Platz wider.

Leider musste unser ersatzgeschwächtes Team wieder auf dem ungeliebten Kunstrasen in Kirchheim antreten. Ralf Mayer hatte die Jungs mal wieder prima eingestellt und diese spielten sehr diszipliniert, sodass die Gastgeber in der 1. Hälfte praktisch zu keiner nennenswerten Torchance kamen. Das völlig ausgeglichene Spiel nahm nach dem Seitenwechsel deutlich mehr Fahrt auf. In der 47. Minute gelang Josef nach Flanke von Carsten aus kurzer Entfernung die Führung. Nur wenig später gelang den immer aggressiver agierenden Gastgebern der Ausgleich. Weitere 5 Minuten später konnten wir einen Foulelfmeter leider nicht zur erneuten Führung nutzen. Stattdessen gelang der FG durch einen Freistoß das 2:1. So hatte man den Gegner aufgebaut und sich selber immer mehr verunsichert. Auch wurde nicht mehr so diszipliniert gespielt und die Abwehr immer mehr geöffnet. Durch einen unnötigen Foulelfmeter und einen Konter musste die SG in den letzten 10 Minuten gar noch 2 weitere Gegentreffer hinnehmen. Dem etwas überforderten Schiri entglitt gegen Ende beinahe noch die Partie. Aber nicht wegen evtl. Frustfouls unserer Spieler, sondern aufgrund des überharten Spiels der Gastgeber. 5 x Gelb gegen uns und der mit Abstand letzte Platz in der Fairnesstabelle sprechen für sich. Mit der FG Rohrbach kamen wir in der Vergangenheit bestens zurecht und pflegten ein gutes Verhältnis. Natürlich ist ein Scheitern in der Relegation erstmal zu verdauen und die Niederlage in Tairnbach auch noch nicht lange her, aber dass der Oberfunktionär der FG (früherer 
Super-Landesliga-Torjäger) in den letzten Minuten beim Stande von 4:1 für die eigene Mannschaft (C-Klasse), den Ball ins Niemandsland befördert, macht einen schon sprachlos …

Am kommenden Samstag steigt das Kerwespiel gegen den Tabellenführer ASV Eppelheim II. Mit 4 x Siegen und 19:3 Toren ist Eppele nicht nur in Tairnbach der haushohe Favorit. Mit Unterstützung von Spielern der 1. Mannschaft verfährt man hier, wie in der Vergangenheit in Mühlhausen oder in Balzfeld, und man wird sicherlich ebenfalls den Aufstieg erzwingen. Da am Wochenende hoffentlich wieder etwas mehr Personal zur Verfügung steht, werden Ralf Mayer und seine Jungs dem Gegner sicher nicht kampflos die Punkte überlassen. Wir hoffen im Kerwespiel auf zahlreiche Unterstützung  unserer Mannschaft.

Der Anpfiff erfolgt um 15 Uhr auf dem Tairnbacher Sportplatz.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.