Lokomotive Walldorf – SG Tairnbach 0:5

Standesgemäß beim Tabellenletzten. Unsere, auf einigen Positionen veränderte, Startelf nahm die Aufgabe beim Schlusslicht ernst und ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Feld gehen wird.
In einer sehr fairen Begegnung ohne eine “Karte” hatten die Gastgeber über die gesamte Spielzeit keine richtige inschussmöglichkeit. Am Ende stand es in der einseitigen Partie 0:5, nach einem 0:3 Halbzeitstand. Die Tore erzielten Gio, Patrick und Mitja, sowie 2 x Carsten (davon 1x Elfmeter nach Foul an Gio). Natürlich war diese Begegnung kein Maßstab, aber eine Beruhigungspille für unseren Coach. Ralf Mayer ist seit einigen Tagen erstmals stolzer Vater seiner Greta.  Ihm und Christine gratulieren wir auf diesem Weg ganz herzlich und und wünschen den “Dreien” für die Zukunft “Alles Gute”, viel Spaß und gute Nerven.
Am kommenden Sonntag gastiert die SG Kirchheim II in Tairnbach. Gegen die U-23 des Verbandsligisten mussten wir in der vergangenen Saison alle 6 Punkte liegen lassen. Allerdings waren wir in beiden Begegnungen keineswegs chancenlos. Gegen den Mitfavoriten für die Aufstiegsplätze – lauter gute Kicker aus der A-Jugend-Landesliga – wird es ein harte Nuss zu knacken geben.
Aber wenn wir aus dem Mittelfeld herauskommen wollen, müssen wir auch mal gegen solch einen starken Gegner punkten.
Wir bitten um Unterstützung für unsere Jungs – auch wenn “Hoffe” spielt – das haben sie allemal verdient.
Spielbeginn ist um 15 Uhr auf dem Tairnbacher Sportplatz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.