SG Tairnbach – Lokomotive Walldorf 3:1


Sommerfußball im April. Keine gute Leistung lieferten unsere Jungs gegen den Tabellenletzten aus Walldorf ab.

Unsere auf fünf Positionen veränderte Startelf, versuchte zu Beginn schnell in Führung zu gehen, was auch durch einen Kopfball von Gio gelang. Bis zur Pause hatte die SG noch einige hochkarätige Torchancen, von denen lediglich Carsten eine zur 2:0 Halbzeitführung verwerten konnte. Über die 2. Hälfte sollte man besser den Mantel des Schweigens hängen, da das Engagement bei unseren Akteuren immer mehr zu wünschen übrig ließ.So mussten die Zuschauer einige Minuten sogar zittern, da die Gäste nach mehreren Fehlerketten gar den Anschlusstreffer erzielen konnten. Einzig  der ab und an gefährliche Carsten beruhigte mit seinem 2. Tor zum 3:1 Endstand etwas die Gemüter. Klar war es erstmal ungewöhnlich warm, aber damit hatten natürlich auch die fleißigen Gäste zu kämpfen. Offensichtlich konnten einige SG – Kicker diesmal nicht den inneren Schweinehund überwinden.

Am kommenden Sonntag bedarf es einer “deutlichen Leistungssteigerung”, um beim Tabellenführer SG Kircheim II nicht unter die Räder zu kommen. Auf dem Heidelberger Kunstrasen werden Männer mit Charakter gefragt sein, die bei den starken Gastgebern dagegenhalten. Sicherlich wird unser Trainer Ralf Mayer die richtige Formation und die nötigen Worte finden.

Der Anpfiff erfolgt um 15 Uhr im Sportzentrum Süd

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.