Lokomotive Walldorf – SG Tairnbach 2:3

Herzschlagfinale zu später Stunde ….

Bei der stark verbesserten Lokomotive mussten wir vergangenen Donnerstag um 20.30 Uhr auf dem neuen Walldorfer Kunstrasen antreten. Das 19 Mann starke Team des Gastgebers beeindruckte zunächst mit guter Disziplin, hoher Laufbereitschaft und Zweikampfstärke. Trotzdem lieferte unsere Elf von Beginn an eine gut anzusehende Partie ab, ließ Defensiv nur wenig zu und erspielte sich eine Reihe guter Tormöglichkeiten. Lediglich die Verwertung dieser ließ zu wünschen übrig. Auch verweigerte der ansonsten gut leitende Schiri unserer Mannschaft einen Elfer und ließ bei einem Alleingang aufs Lok-Tor bei einem Foul den roten Karton in der Tasche. In den letzten Minuten vorm Halbzeitpfiff ließen mehrere Unsicherheiten in unserer Deckung die Gastgeber aufkommen und prompt nutzen die Einheimischen ihre 3. Torgelegenheit zur Führung. Nach dem Seitenwechsel probierten unsere Jungs nochmals alles und die Begegnung wurde zusehends hektischer und von Seiten der Einheimischen härter. So häuften sich üble Fouls in deren Hälfte, von denen Steffen Siegele nach einer Stunde einen Freistoß zum Ausgleich nutzen konnte. Unsere Mannschaft witterte nun ihre Chance und so gab es nach erneutem Foulspiel im Sechzehner Strafstoß, den Josef sicher verwandeln konnte. Nun lagen die Nerven auf Seiten des Gastgebers komplett blank und die in den vergangen 2 Jahren fairste Mannschaft im Kreis Heidelberg musste zu 3 x Gelben auch noch 2 x Rote Karten hinnehmen, die auch allesamt ihre Berechtigung hatten. Trotzdem gaben die Walldorfer nie auf und wurden nach einem Missgeschick in unserer Abwehr eine Minute vorm Ende mit dem Ausgleich belohnt. Diesen Tiefschlag konterte unser Team im Gegenzug wieder, als nach einem Alleingang von Maxi, Carsten am langen Pfosten völlig blank, das Leder unter die Latte haute. Danach brachen alle Dämme als der Schiri gegen 22.30 Uhr diese emotionale Begegnung abpfiff. Natürlich war der Sieg in diesem überlegen geführten Spiel letztlich hoch verdient, allerdings sollte man sich durchaus Gedanken machen, warum man am Ende noch das Glück herausfordern musste, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Am kommenden Freitag im ersten Heimspiel dieser Saison steigt nun das Lokalderby gegen die SG Dielheim II. Die Gäste haben bereits 6 Punkte auf der Habenseite und sind keineswegs zu unterschätzen. Natürlich wollen wir, wenn auch nicht in Bestbesetzung die Punkte zuhause behalten. Auch können wir nicht abschätzen mit welcher Elf die Gäste in Tairnbach antreten, da deren 1. Mannschaft spielfrei ist.
Der Anpfiff erfolgt um 19.00 Uhr auf dem Tairnbacher Sportplatz. Wir bitten auf Unterstützung unserer jungen Mannschaft.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.