Heidelberger SC – SG Tairnbach 1:1

Das Flutlichtspiel auf dem neuen Kunstrasen beim HSC fand unter äußerst widrigen Wetterbedingungen statt.

 Der Mitfavorit auf den Aufstieg in die Kreisliga -A- entpuppte sich als der erwartet schwere Gegner mit einer jungen und technisch versierten Mannschaft. Die Heimelf war daher auch meist leicht feldüberlegen,  ohne allerdings zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Unsere  Defensive lieferte eine solide Leistung ab und liess nur wenig zu. Aber bei Standardsituationen war der HSC vor allem mit Kopfbällen stets gefährlich. In der 35. Minute umkurvte Maxi im Strafraum mehrere Gegenspieler, so dass Carsten zur Führung einschießen konnte. Noch vor dem Seitenwechsel hatte die Einheimischen Glück, dass Steffen in einer ähnlichen Situation eine 100 % ige nicht verwerten konnte. Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nur wenig.

Aber nach einer Stunde erlaubte sich unsere starke Innenverteidung einen einzigen Fehler und der HSC nutzte die Chance zum Ausgleich. Danachwogte die Begegnung  noch hin und her und beide Mannschaften hatten noch die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden. Letztenendes blieb es aber beim insgesamt leistungsgerechten Remis.

Vorschau

Wir hoffen, dass wir vom schweren Auswärtsspiel am Mittwoch bei den Freien Turnern aus Kirchheim nicht mit leeren Händen nach Hause kommen.  So steigt am kommenden Sonntag das Lokalderby gegen die SPG Baiertal/Schatthausen II. In der letzten Saison gewannen wir nach hartem Kampf in einer spannenden und abwechslungsreichen Begegnung in Schatthausen mit 6:4. Sicherlich wird es auch diesmal wieder ein interessantes Spiel, bei diesem wir die Unterstützung unserer Zuschauer benötigen.

Spielbeginn ist bereits um 14.30 Uhr auf dem Tairnbacher Sportgelände

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.