SG Tairnbach – Rohrb./Boxb. II 0:2

SG verliert Verfolgerduell.

Am vergangenen Sonntag empfing die SG Tairnbach den Tabellen 6. TB Rohrbach 2. Zu Beginn der Partie merkte man beiden Mannschaften den gegenseitigen Respekt an. Die SG spielte abwartend und war auf die eigene defensive bedacht. Auch die Gäste spielten zunächst aus einer kontrollierten defensiv Organisation heraus. Mit zunehmender Spieldauer gelang es jedoch den Gästen immer mehr die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen. Begünstigt durch einige Fehler in der SG Hintermannschaft gelang es den Rohrbachern immer wieder gefährlich vor dem Tairnbacher Tor aufzutauchen. Doch zunächst hielt der gut spielende Amos Uhrich seine Farben im Spiel. Die SG war im Spiel nach vorne bemüht, jedoch fehlte im ersten Durchgang jegliche Durchschlagskraft. Viele Spielzüge endeten schon in der Entstehung oder wurden durch fehlende Genauigkeit vor oder im Strafraum der Gäste gestoppt. In der 35. Minuten war es ausgerechnet der Boxberger Torjäger Korner der die Gäste in Führung brachte. Nach einem leichtfertigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, konnten die Gäste nach einer Flanke Ihren Torjäger komplett frei spielen, der das Geschenk dankend annahm und zur viel umjubelten Führung einschoss. Wer jetzt hoffte, dass die Gäste Führung die Tairnbacher aus der eigenen Lethargie befreien wurde, sah sich getäuscht. So ging es mit dem Rückstand in den zweiten Durchgang. Die SG versuchte im zweiten Durchgang mehr Druck in der offensive aufzubauen. Gerade die rechte Außenbahn konnte immer wieder zu Flanken laufen auf die Reise geschickt werden, jedoch fanden die Flanken nur selten einen Stürmer. Die beste Chance hatte noch Mitja jung, der freistehend vor dem Gäste Keeper scheiterte. Irgendwie war es unsere Elf an diesem Tag nicht anzumerken, dass sie selbst an sich und den Erfolg glaubte. So fand die SG über 90. Minuten nie zum eigenen Spiel. In der 75. Minuten konnten die Gäste einen Konter zum 2:0 nutzen und sorgten an diesem Tag für die Vorentscheidung. Im Anschluss hielt Amos Uhrich, der beste Tairnbacher, noch einen Elfmeter und verhinderte schlimmeres. Letztendlich blieb das Gefühl eine große Chance vertan zu haben, gegen einen guten Gegner der einfach mehr Siegeswille und Entschlossenheit an den Tag legte, aber sicherlich nicht unschlagbar war.

Dennoch gilt es jetzt nicht mehr dem Spiel nachzutrauern, sondern den Fokus auf das Derby gegen Mühlhausen/Rettigheim 2 zu richten. Die als absoluter Aufstiegsfavorit gestartet sind und die ihrer Rolle, nachdem gewonnen Spitzenspiel in Kirchheim, völlig gerecht werden. Unsere Mannschaft fährt als krasser Außenseiter nach Mühlhausen und hofft auf Eure Unterstützung im Duell gegen die beiden größeren Ortsnachbarn. Anpfiff in Mühlhausen ist
um 12:45 Uhr.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.